Beiträge von crstn

    Hallo Markus,


    danke für die freundlichen Worte.


    Ja, ich habe gestern gleich nach der Bewerbung einen frischen Account für Guild Wars erstellt und einen Elementarmagier gestartet – gerade erst mit einer NPC-Gruppe durch das Tiefland von Diessa in Ascalon gebissen. Mein Plan ist es, erst einmal die Halle der Monumente zu füllen. Und natürlich die Stories abzuhaken. Ehe es nach Guild Wars 2 geht.


    Die Cloud läuft erstaunlich gut. Shadow ist den restlichen Anbietern weit voraus. Stabile Verbindung und kaum Latenz-Unterschiede (aus der Sicht eines nicht-eSportlers). Da ich sowieso nicht der Fan von schnellen Spielen bin, merke ich das wohl weniger. Allerdings ist Shadow noch recht neu, deshalb gibt es einige Kinderkrankheiten. Das mindert meine Begeisterung aber in keinster Weise.


    Momentan habe ich Urlaub, von mir aus steht einem Gespräch also wenig im Wege – zumindest diese Woche. Morgen hätte ich schätzungsweise ab Nachmittag Zeit, ansonsten den ganzen Tag bis auf Sonntag (Family-Day). Ich hoffe da findet sich ein Tag.


    Viele Grüße


    Carsten

    Werte Icefyre-Community,


    nach langer Gaming-Abstinenz möchte ich wieder einsteigen – doch diesmal nicht allein.


    Ich bin auf der Suche nach einer Community, die offen für jedes Spiel und Gelegenheitsspieler ist, ohne großen Zwang. Google hat mir daraufhin Icefyre enthüllt.
    Das Konzept der Vielspielgilde klingt spannend. Und ich hoffe, dass auch nicht ganz so normale Spieler willkommen sind. Mehr dazu im folgenden Text.


    Mein Name ist Carsten Jaksch, ich bin derzeit 28 Jahre alt und wohne in Oberbergkirchen. Vor ein paar Jahren bin ich von Hessen nach Bayern gezogen, um mit meiner damaligen (bayrischen) Freundin ein neues Leben zu beginnen. Heute sind wir verheiratet. 🎉


    Ich bin gelernter Mediengestalter Digital und Print , spezialisiert auf WordPress. Derzeit schule ich aber um auf React und Gatsby.js für ein schnelleres Internet. 🚀


    Ganz offen heraus: Ich bin introvertiert und habe (leichte?) autistische Züge. Das ist nicht diagnostiziert, stattdessen erwuchs die Erkenntnis im Laufe der letzten Jahre. Großen Anteil daran hat meine jetzige Frau, welche Heilerziehungspflegerin und unter anderem mit Autisten betraut ist.


    Das bedeutet: Große Schüchternheit (vor allem bei neuen Bekanntschaften), nicht das Bedürfnis großartig zu reden (man kann leicht vergessen, dass ich anwesend bin) und mittlere sprachliche Probleme – teilweises Stottern und Nuscheln, recht lange Denkzeiten um auf soziale Interaktionen zu reagieren und oftmals reagiere ich nicht "korrekt".


    Andere Merkmale von mir beinhalten eine große Detailverliebtheit, Perfektionismus, rasch wechselnde Gemütszustände und Sarkasmus. Wegen den ersteren beiden sitze ich auch mal mehrere Stunden an so einem Text – und lese ihn dutzendweise wie ein gutes Buch. Ohne den Anspruch, dass der Text besonders gut ist ...


    Ich behaupte aber, ohne Blickkontakt fällt mir dieser soziale Kram besser – und Discord nutze ich sogar gern.


    Noch eine Besonderheit gibt es bei meinem Setup: Ich spiele am Macbook Pro 13". Mit Windows. In der Cloud. Vielleicht gibt es meine Gattung auch schon hier? Ich bin ein Shadow-Spieler und fahre sehr gut damit – trotz 50er Dorf-Internet, welches dankenswerter Weise recht stabil ist.


    Also, wie geschrieben: Ich hoffe, trotz dieser "Umstände" nicht gleich abgestempelt zu werden. Aber ihr verdient zu erfahren, wer womöglich in zukünftigen Schlachten neben euch steht.


    Nun zum interessanten Teil ...


    Schon immer war ich eher ein MMORPG-Spieler. Bis zum Umzug habe ich sehr viele der damals größeren kostenpflichtigen oder kostenlosen MMORPGs mehr oder weniger lange gespielt.


    Der Versuch eines Brainstormings:

    • Guild Wars: Mein erstes und längstes Abenteuer – inklusive Competitive PvP bis zum eSport und Faction-PvP (letzteres interessiert mich heute mehr).
    • Guild Wars 2: Nicht so lange wie Guild Wars, aber mit nicht weniger Begeisterung.
    • World of Warcraft: Trial and fail.
    • AioN: Ganz nett, bis zum PvP.
    • EVE Online: Trotz monatlicher Gebühren und der Lernkurve nach Guild Wars das meist gespielte Game (Miner/Entdecker, kein PvP).
    • Elder Scrolls Online: Das letzte MMORPG meiner Sammlung.
    • Einige Free-to-Play-Titel (kurz Google bemühen, um die Namen ins Gedächtnis zu rufen):
      Rappelz, Tera, Albion Online (damals als Backer), Cabal Online, Metin2, Archlord und bestimmt einige mehr.

    Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei weitem nicht.


    Okay, am Anfang habe ich doch glatt gelogen. Eingestiegen bin ich bereits wieder, aber dieses kurze & einsame Vergnügen hat mir gezeigt, dass es in einer Gemeinschaft am meisten Spaß macht.


    Den Anfang hat Black Desert Online gemacht. Die Grafik, das Kampfsystem und die vielen Möglichkeiten sind beeindruckend. Doch es hat auch ein paar Aspekte, die mir weniger gefallen: erzwungenes PvP ab Stufe 50, merkwürdiges Reitverhalten (aus meiner Sicht, vielleicht mache ich auch etwas falsch), super aber echt langwieriges Segeln/Fischen und prinzipiell sehr viel Zeitinvestition notwendig wegen diverser Features. Als Gelegenheitsspieler nicht so geil.


    Jetzt möchte ich aber wieder zu meinen Wurzeln finden: Guild Wars, danach Guild Wars 2 und zurück zu Elder Scrolls Online.

    Ach ja, und in Star Citizen schaue ich auch ab und zu rein.


    Prinzipiell bin ich aber an jedem Spiel (auch nicht-MMOs) interessiert, für das sich eine Gruppe findet. Selbst Black Desert Online würde ich dafür wieder ausgraben.

    Wobei ... Derzeit bin ich nicht der Fan von Competitive PvP. Eher große Schlachten zwischen Fraktionen, wie bereits erwähnt.


    Von Icefyre erwarte ich lediglich nette Leute, mit denen man ungezwungen Spaß haben kann. Auch als Gelegenheitsspieler, der nicht jeden Tag online ist.


    Ich hoffe, von euch zu lesen und auch bald zu hören.


    Viele Grüße


    Carsten